» Seminare / Events

Hier können Sie sich das Anmeldeformular runterladen und direkt ausfüllen: Seminaranmeldung
Mit einer Anmeldung per Email akzeptieren Sie automatisch unsere AGB´s sowie unsere Stornobedingungen!

Seminare und Workshops haben folgende Stornobedingungen:
- Bis 6 Wochen vor Beginn: 30% der Teilnahmegebühr
- Bis 4 Wochen vor Beginn: 50% der Teilnahmegebühr
- Bei Kündigung ab vier Wochen vor Beginn der Veranstaltung erfolgt keine Rückerstattung. Nicht in Anspruch genommene Leistungen werden nicht erstattet.

„Longieren mit Hund – Hundetraining durch Körpersprache“ mit Sami El Ayachi, Warteliste

von petraertl

Was ist longieren mit dem Hund, wie geht das, wie fange ich das richtig an? Das Longiertraining ist eine Möglichkeit, die Bindung und Kommunikation zwischen Hund und Mensch herzustellen, zu verbessern und zu festigen. Dabei stehen zunächst die Körperhaltung/Körpersprache und das Timing des Menschen im Fokus. Das gesamte Longiertraining erfolgt ohne Motivationshilfen, Futter usw. Die einzige Motivation für den Hund ist der klar agierende Mensch!

Der Hund wird am Anfang an der Leine oder Schleppleine außerhalb eines Kreises geführt. Der Hund wird durch Blicke des Menschen eingeladen und anschließend körpersprachlich geleitet. Das Kreisinnere ist phasenweise eine Tabu–Zone für den Hund, so dass der Mensch über Nähe und Distanz sowie über etwaige Grenzen entscheidet.

Nach und nach entfernt sich der Mensch immer weiter vom Hund zur Mitte des Longierkreises, der Hund bewegt sich ohne Leine, wobei nun auf Distanz verschiedene Kommandos, so auch Richtungswechsel und Tempoveränderungen vom Hund eingefordert werden, nach und nach auch unter Einbau von Agilitygeräten bzw. einem zweiten Kreis. Der Mensch führt und der Hund folgt praktisch spiegelbildlich. Die Kommunikation erfolgt in dem Training primär über die Körpersprache und nur unterstützend verbal.

Inhalt: Anfänger & Fortgeschrittene

Der Mensch lernt u.a.:

- seinen Körper bewusster zu bewegen, – die Wirkung seiner Körpersprache auf den Hund zu verstehen, – seine Körpersprache zur Kommunikation mit dem Hund zu nutzen, – die Bindung zum Hund zu verbessern, – seinen Hund durch die menschliche Körpersprache zu leiten, – dem Hund Grenzen und Tabuzonen zu setzen und – die Körpersprache des Hundes zu erkennen, zu verstehen, zu nutzen.

Der Hund lernt u.a.:

- den Menschen und seine Körpersprache zu verstehen, – auf seinen Menschen und dessen Körpersprache zu achten, – dem Menschen zu vertrauen, – die Bindung zum Menschen zuzulassen, – sich vom Menschen leiten zu lassen und – Grenzen und Tabuzonen zu akzeptieren.

Programm: Theorie & Praxis für alle Hundefreunde

Unsere Körpersprache ist oft undeutlich oder sogar kontrovers zu unseren Wünschen. Die Kommunikation zwischen Hund und Mensch ist dadurch oft gestört. Deshalb schauen wir erst einmal auf unsere eigene Körpersprache und analysieren die Wirkung.

Wir lernen zum einen, uns bewusst zu bewegen und zu verhalten, um für den Hund verständlich zu sein. Wir lernen aber auch, die Körpersprache des Hundes zu erkennen, zu verstehen und sie letztendlich nutzen.

Im Zusammenspiel soll die Kommunikation zwischen Mensch und Hund anschließend besser funktionieren, der Hund kann uns glauben und vertrauen, so dass er sich aufmerksam leiten lässt und zum Beispiel Grenzen und Tabuzonen akzeptiert verbal.

Dozent: Sami El Ayachi

Sami El Ayachi arbeitet als Rechtsanwalt und Hundetrainer in Köln. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich mit der Verbesserung der Hund-Mensch-Beziehung. In den vergangenen Jahren hat er das Longieren mit Hund durch Videoanalysen und Feedbackgespräche mit anderen Hundetrainern/Verhaltensberatern (u.a. Dr. Sabrina Büschges) immer weiter individualisiert und teilweise neu erarbeitet. Durch die gezielte Schulung der menschlichen Körpersprache ist es ihm inzwischen gelungen, dass das Training ohne Motivationshilfen durchgeführt werden kann. Die Motivation für den Hund ist am Ende der Mensch! Inzwischen bietet er Aus- und Fortbildungsveranstaltungen für Menschen mit Hund, Hundetrainer/innen und Hundeschulen mit dem Schwerpunkt „Longieren mit Hund“ an. Für den Bereich körpersprachliches Longieren mit Hund war er zudem als Dozent bei Dogument, Aus- und Fortbildung im Hundetraining, Inhaberin Nadin Matthews, tätig. Im Oktober 2015 erscheint auch sein erstes Buch über körpersprachliches Longieren mit Hund im Kosmos Verlag!

Samstag, den 03.06.2017 – Sonntag 04.06.2017 jeweils von 10 – 17 Uhr
Kosten; € 260,00  aktive Teilnahme mit Hund, € 210,00 passive Teilnahme
info@happy-wolf.de

“Körpersprachliches Longieren für Trainer und ambitionierte Hundehalter“ mit Sami El Ayachi, ausgebucht, Warteliste

von petraertl

In den letzten Jahren ist das Longieren mit Hund immer populärer geworden. Sami El Ayachi hat diesen Trend bereits früh erkannt und individuell modifiziert. Bei seiner Arbeit hat er den Fokus insbesondere auf die Schulung der menschlichen Körpersprache im Umgang mit dem Hund gelegt.

In dem Workshop werden zunächst die Beobachtungs- und Schulungsmöglichkeiten der menschlichen Körpersprache erläutert und erarbeitet.

Darüber hinaus werden die jeweiligen Hunde und Menschen eingeschätzt und die notwendigen Schritte im Aufbau für das jeweilige Mensch-Hund-Team gemeinsam erarbeitet. Der Aufbau eines fünfstündigen Kurses und die jeweiligen möglichen Stundeninhalte werden ebenfalls thematisiert und gezeigt. Es gibt also einen didaktischen Aufbau für einen Kurs.

Der Workshop ist an Trainer gerichtet, bei denen es im Unterricht zukünftig rund laufen soll. Die vorherige Teilnahme an einem Hundehalterworkshop wäre sicherlich hilfreich, jedoch keine Anmeldungsvoraussetzung

Montag 05.06.2017 bis Mittwoch 07.06.2017 jeweils von 10 – 17 Uhr
Kosten: € 370,00
info@happy-wolf.de

Workshop “Kopier mich” mit Petra

von petraertl

Die Verhaltensforschung hat eine erstaunliche Entdeckung gemacht: Hunde lernen auch durch Nachahmung, d.h. sie kopieren das Verhalten anderer Hunde und das Verhalten ihrer menschlichen Begleiter.
In diesem Workshop zeige ich euch, wie ihr mit eurem Hund über die Methode „Kopier mich!“ folgende Aktivitäten lernt:
1. Körperliche Aktionen wie z.B. Sitz, Platz, Dreh Dich, Pfoten heben
2. Aktionen mit Gegenständen, z.B. Gegenstände aufnehmen und sie in einen Korb legen
3. Objektbezogene Aktionen, z.B. auf Dinge zugehen und sie umrunden
Die Vorteile dieser Methode: Der Hund wird lernen, Euch gegenüber aufmerksam zu sein, da er Euch beobachten muss, um zu wiederholen, was ihr ihm gezeigt habt. Außerdem wird die Konzentration eures Hundes besser, da er sich daran erinnern soll, welche Aktion ihr ihm gezeigt habt. Dies wird dazu führen, dass Euer Hund ruhig und auf Euch fokussiert ist.

Donnerstag, 15.06.2017 von 10 – 15 Uhr
Kosten: €  60,00
info@happy-wolf.de

Erste Hilfe Kurs mit den Tierärzten Dr. Petra und Gerhard Schwarz aus München

von petraertl

Kursinhalte:

I: Grundlagen der Notfallmedizin

II: Erkennen von akuten Erkrankungen

III: Zusammenstellen der Notfallapotheke

IV: Praktische Übungen am Hund

Der eigene Hund kann gerne mitgebracht werden.
http://www.tierarzt-schwarz-muenchen.de

Samstag, 24.06.2017 von 10 – 14 Uhr
Kosten: € 60,00
info@happy-wolf.de

Halli-Galli Hundesportwochenende mit Manu und Petra

von petraertl

Dieses Wochenende steht ganz im Zeichen von Sommer und guter Laune. Zusammen mit unseren Vierbeinern werden wir schöne Stunden erleben. Im neuen Hundepool vom Hotel Wolf können sich die Hunde zwischendurch zudem im herrlichen Wasser erfrischen und schwimmen. Folgende Aktivitäten sind geplant: Dogdiving, Nadac, Treibball, Crossdogging, sowie eine gemeinsame Schnitzeljagd. Das genaue Training wird vor Ort besprochen. Mitmachen können alle Hunde, egal ob jung oder alt, mit oder ohne Handicap, das gleiche gilt auch für die Menschen :-)
Im Preis enthalten sind:
1x Übernachtung im Einzel-oder Doppelzimmer im Hundesporthotel Wolf in Oberammergau
Halbpension
Hundetraining
Samstag, 01.07.- Sonntag, 02.07.2017
Kosten: Übernachtung im Einzelzimmer € 210,00, Übernachtung im Doppelzimmer € 290,00 mit jeweils 1 Hund, weitere Hunde auf Anfrage!
info@happy-wolf.de

Workshop: „Apportieren für Fortgeschrittene“ mit Alex

von petraertl

Dummytraining als Freizeit-Beschäftigung. Ziel ist nicht die Jagdhundeausbildung oder der Wettkampf sondern Dummytraining das dem Zwei- & Vierbeiner Spaß macht und Ihren Hund auslastet. Durch unterschiedlichste Apportieraufgaben ist dies eine sehr anspruchsvolle und abwechslungsreiche Arbeit für den Hund, die ihn körperlich und geistig fordert. Trainiert werden die Nasenleistung des Hundes, die Merkfähigkeit, Ausdauer und Konzentration. Der Hund lernt Impulskontrolle und den Anleitungen seines Menschen zu vertrauen. Das gute Zusammenspiel zwischen Hundeführer und Hund sind die Basis jeder erfolgreichen Dummyarbeit. Diese baut auf den drei Grundpfeilern Markieren, Freiverlorensuche und Einweisen auf.
Samstag, 17.06.17 von 12:30 bis 14:00 Uhr
Kosten; € 17,00

info@happy-wolf.de

Workshop „Objektsuche Fläche“ mit Alex

von petraertl

Vierbeiner die bereits Erfahrung in der Objektsuche im Trümmerfeld haben, können in diesem Workshop beginnen in der Rasen-„Fläche“ zu suchen. Der Hund muss sein Objekt durch ablegen bereits anzeigen können. Selbstverständlich können auch erfahrene Flächensucher an diesem Seminar teilnehmen.  Bei schlechtem Wetter besteht die Möglichkeit in der Halle im Trümmerfeld oder an den Päckchen zu suchen.  
Samstag, 17.06.17 von 10 bis 12 Uhr
Kosten: € 23,00
info@happy-wolf.de

Workshop: „Apportieren für Anfänger“ mit Alex

von petraertl

Viele Hunde tragen gerne Spielzeug oder Stöcke herum, setzen beim Stöbern ihre Nase ein, und lieben es sich Futter zu erarbeiten. Apportierspiele können all diese Beschäftigungsvorlieben des Hundes erfüllen. Für jeden Hund ist es wichtig nicht nur körperlich, sondern auch geistig gefördert zu werden. Apportieren ist eine interessante, anspruchsvolle und auch abwechslungsreiche Beschäftigungsmöglichkeit für jeden bring freudigen Hund, der es liebt mit seinem Menschen zusammen zu arbeiten. Wir erarbeiten gemeinsam die Grundlagen des Dummytraining als Freizeit-Beschäftigung. Ziel ist nicht die Jagdhundeausbildung oder der Wettkampf sondern Dummytraining das dem Zwei- & Vierbeiner Spaß macht und Ihren Hund auslastet. 
Sonntag, 18.06.17 von 10:30 bis 13:00 Uhr
Kosten: € 29,00 
info@happy-wolf.de

Mensch-Hund-Team-Analyse, 2 Tagesseminar mit Petra Krivy

von petraertl

Ein Wochenendseminar, in welchem es nicht um Gehorsam und Erziehung, sondern um Hunde- und Menschenverhalten in der Praxis geht.

  • Wie sieht es mit dem Mensch-Hund-Team allgemein aus?
  • Wie und als was sieht der Mensch seinen Hund?
  • Wie und als was sieht der Hund seinen Menschen?
  • Ist eine gute Bindung/Beziehung vorhanden und was bedeuten überhaupt Bindung und Beziehung?
  • Was für ein Persönlichkeitstyp ist Ihr Hund und was bedeutet das für den Alltag mit ihm?

Die Mensch-Hund-Teams werden mit verschiedenen Situationen konfrontiert und videografiert. Die Filmsequenzen werden gemeinsam besprochen und ausgewertet. So kann Hundeverhalten verständlich und spannend erklärt werden, denn Voraussetzung für ein harmonisches Miteinander ist vorrangig die Kenntnis darüber, wie ein Hund “tickt”! Jeder Teilnehmer bekommt eine DVD mit den Videosequenzen des Wochenendseminars ausgehändigt (im Preis inbegriffen!).

Dieses Wochenendseminar soll dem Menschen seinen Vierbeiner etwas näher bringen und den Umgang miteinander verdeutlichen. Er ist nicht gedacht, um konkrete (geschweige denn diffuse!) Alltagsprobleme zu “therapieren”. Dazu ist ein gezieltes Einzeltraining der bessere Weg, um individuell helfen zu können.

Samstag, 15.07.2017 – Sonntag, 16.07.2017 jeweils von 10 – 17 Uhr
Kosten: € 170,00 für aktive Teilnehmer, € 110,00 für passive Teilnehmer
info@happy-wolf.de

 

Warm Up – Cool Down Seminar mit Mirjam Knauer in Zusammenarbeit mit Isar Hundetrainer Christian Schricker

von petraertl

Physiotherapie ist schon lange nicht mehr nur ein Thema was den Menschen betrifft – auch bei Hundebesitzern kommt das Thema immer mehr auf.
Speziell nach beispielsweise einer OP des lieben Vierbeiners werden die meisten damit konfrontiert.
Doch muss es immer erst soweit kommen?
Durch Physiotherapie und vor allem den richtigen Umgang mit den sportlichen Aktivitäten des Hundes kann sehr viel vorgebeugt werden.
Viele Verletzungen, OP’s und erst spät entdeckte Folgeschäden können damit vermieden werden – der Hund wieder schneller rehabilitiert werden – oder auch bei bereits vorhandenen Problemen wird dem besten Freund des Menschen das Leben damit erleichtert.
Physiotherapie kann aber auch eine sinnvolle und gesunde Beschäftigung für unseren Vierbeiner sein!
Auch bei uns Menschen wird Physiotherapie oder eine Reha empfohlen, warum aber den Hund nach einer vom Tierarzt angeordneten Leinenpflicht gleich wieder Vollgas geben lassen.
Für diejenigen unter uns die Sport machen ist es selbstverständlich:
Vor dem Sport wird der Körper aufgewärmt, unsere Muskeln und alles was dazu gehört werden auf Betriebstemperatur gebracht – danach wird der Kreislauf wieder nach unten gefahren und sich “ausgelaufen”.
Bei unseren Hunden aber verlangen wir bei genauerer Betrachtung im “kühlen” Zustand Leistungen wie Fahrrad fahren, Ball spielen oder ähnliches und dabei sind Verletzungen ziemlich wahrscheinlich – denn die meisten davon, passieren nicht im Sport sondern auf der heimischen Gassirunde.
Dieses Seminar empfiehlt sich für alle, die mit ihrem Hund nicht nur das “Couching” als Sport betreiben sondern wie die meisten ihren Hund in irgendeiner Form beschäftigen und wenn es nur das tägliche Gassi gehen und Ball spielen ist.

Agenda
Tag 1:
- Anatomielehre Hund Theorie
- Warm Up Theorie
- Vorführung Warm Up mit Mirjam’s Hund (praktisch)
- Praktische Durchführung Warm Up mit den angemeldeten Hunden

Tag 2:
- Cool Down Theorie
- Cool Down mit Mirjam’s Hund (praktisch)
- Praktische Durchführung mit den angemeldeten Hunden
- Hundemassage in Theorie mit Mirjam’s Hund und Praxis mit den angemeldeten Hunden
- Muskelaufbau beim Hund in Theorie und Praxis
- Teilnehmer können sich ein Theraband für den Hund ausmessen lassen
- Sonstige Fragen und Beratung

Infos über Mirjam Knauer:
https://www.hundephysio-praxispfote.com/

Samstag, 19.08. und Sonntag, 20.08.2017 jeweils von 10 – 17 Uhr
Kosten: € 185,00 mit Hund und € 90,00 ohne Hund
Es gibt die Möglichkeit am Freitag, 18.08. den Hund zu behandeln lassen, Kosten für 55 Minuten € 65,00,
bitte hierfür extra anmelden!
info@happy-wolf.de

 

“Der will nur spielen” mit Angelika Lanzerath

von petraertl

„Der will nur spielen……………“ ein Satz, dem so mancher Hundehalter skeptisch gegenüber steht.

Woran erkennt man, dass es wirklich nur Spiel ist?

Was sind die Kriterien von Spiel?

Gibt es Spiel unter Hunden überhaupt?

Wenn ja, warum ist Spiel so wichtig?

Sind Hundegruppen, in denen gespielt wird , sinnvoll?

Hat ein Hund, der mit anderen Hunden spielt, keine Bindung an seine Besitzer?

In Theorie und Praxis werden wir uns diesem spannenden Thema widmen.

Natürlich werden wieder Videosequenzen aufgenommen , damit man sich das gezeigte Verhalten im Anschluss in Ruhe anschauen und analysieren kann.

Wie immer ist für Fragen ausreichend Zeit vorhanden.

Sonntag, 10.09.2017 von 10 – 17 Úhr
Kosten: € 90,00
info@happy-wolf.de

»Der Wolf kehrt zurück. Mensch und Wolf in Koexistenz?« Elli Radinger liest aus Ihrem Buch

von petraertl

> Anleitung für ein friedliches Miteinander von Mensch und Wolf
> Mit Verhaltensregeln für Spaziergänger, Hundehalter und Reiter

Kaum ein Artenschutz-Thema wird in Deutschland so emotional diskutiert wie die Rückkehr der Wölfe. Von Polen aus breitet sich die Wolfspopulation seit dem Jahr 2000 in Deutschland dauerhaft aus. Die Wölfe siedeln in einem breiten Streifen von der Lausitz bis nach Niedersachsen. In diesem Wolfsbuch tragen wir Zahlen, Daten und Fakten zum Wolfsleben in Deutschland zusammen und veranschaulichen die Forschungs-Erkenntnisse mit eigenen Erfahrungen.

Wir gehen folgenden Fragen nach:
– Wie berichten Journalisten über den Wolf?
– Welche Positionen vertreten Naturschützer und Jäger?
– Was leistet der Wolf für den Tourismus und der Tourismus für den Wolf?
– Ist der Wolf eine Gefahr?
– Wie verhalten wir uns, falls uns Wölfe begegnen?
– Wie können Nutztierhalter ihre Schafe, Rinder und Pferde schützen?
– Wie gehen wir mit vermeintlich »verhaltensauffälligen« Wölfen um?

Ein Aufklärungsbuch

Auf diese Fragen geben wir in diesem Wolfsbuch Antworten – fair und objektiv auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse. In der Auseinandersetzung um die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland entwickeln wir eine klare Position und zeigen einen Weg zum gelingenden Zusammenleben von Mensch und Wolf.
Der Schlüssel ist Wissen über den Wolf und sein Verhalten. Wir schöpfen aus einer Fülle persönlicher Erfahrungen, die wir mit unseren Lesern teilen, und zeigen Maßnahmen auf, die eine friedlichen Koexistenz fördern.

In einem abschließenden Praxisteil geben wir konkrete Ratschläge zu Wolfsbegegnungen. Die meisten Menschen werden nie das Glück haben, einem Wolf zufällig gegenüber zu stehen. Sollte es doch einmal geschehen, gilt: Haltung zeigen … und innerlich jubeln.
Samstag, 16.09.2017 um 16 Uhr
Kosten: € 35,00